Marburg im Zeichen der Sonne

Marburg, 3.02.2012. Kaum zu glauben bei den frostigen Temperaturen aber in der vergangenen Woche stand Marburg zwei Tage ganz im Zeichen der Sonne. Über 250 Solarteure aus ganz Deutschland sowie Österreich und der Schweiz trafen sich auf Einladung von Wagner & Co zum alljährlichen „Solargipfel“ in der Stadthalle.

Alle Neuheiten für das kommende Solarjahr 2012 wurden den erfolgreichsten Betrieben aus dem vergangenen Jahr in einer imposanten Produktschau vorgestellt. Neben Produktneuheiten wie dem RATIOcompact 1000 für effizientes solares Heizen und dem Solarcarport VARIO SUNport  gab es zahlreiche Workshops zu speziellen Themen wie „Solares Heizen“, „Speichersysteme für Solarstrom“ oder auch „Arbeitsschutz auf Baustellen“ .

Ein Fokus der Veranstaltung lag in diesem Jahr neben dem solaren Heizen auf  regionalen Energiekonzepten  und Elektromobilität. Erfahrungen und Konzepte wie der kürzlich in Linden eröffnete Solarpark wurden den Betrieben beispielhaft präsentiert. Christof Biba, Marketingleiter Solarstrom bei Wagner & Co,“ der Solarpark Linden war und ist ein wegweisendes Konzept für kommunale Energieversorgung in Hessen. Der Zusammenschluss von Privatwirtschaft mit der Kommune unter Beteiligung der Bürger wird in diesem Jahr zahlreiche Nachahmer finden, davon sind wir überzeugt. Natürlich stehen wir unseren Handwerkspartnern  sowie interessierten Kommunen und Energieversorgern mit unserer ganzen Erfahrung zur Seite.“

Aber auch Elektromobilität gehört in den Bereich „solare Energiewende“ und die wurde bei Wagner & Co so richtig zum Anfassen präsentiert. Neben Elektrorädern, Elektrorollern und Elektro-Skateboards gab es Probefahrten mit dem neuen Renault –KANGOO Z.E, 100 % elektronisch und bereits VAN Of THE YEAR 2012. Begeistert nutzten die Solarteure das Angebot zur Probefahrt, welches das Autohaus Renault Gnau möglich machte. Bei diesem wird auch in Kürze eines der ersten VARIO SUNports installiert, nachdem die Dachflächen schon seit ein paar Jahren umweltfreundlichen Strom  produzieren.

„Solarwärme und Solarstrom sind wichtige Bausteine für die geplante Energiewende und wir werden mit unseren Partnern in Deutschland sowie in Europa und den USA diesen Prozess aktiv mit gestalten“ so Christof Biba. Die Sonne ist ein unendlicher Energielieferant und so wird Marburg immer öfter im Zeichen der Sonne stehen.

Archive