Schüler aus Nordrhein-Westfalen gewinnen Sonderpreis bei Focus-Zukunftswettbewerb 2010

Schüler der Realschule Ahlen haben bei dem diesjährigen 14. Focus-Zukunftswettbewerb „Schule macht Zukunft“ mit ihrem Afrika-Projekt einen Sonderpreis gewonnen. Unterstützung erhielten die Schüler von den Solarspezialisten Stapel GmbH und Wagner & Co.

Schüler aus Bagamoyo experimentieren mit Wagner-PV-Modul

Schüler aus Bagamoyo experimentieren mit Wagner-PV-Modul

„Wir 2020 – Zukunft denken – Verantwortung übernehmen“ war das diesjährige Motto des 14. Focus-Schülerwettbewerbs.

Schüler der Klassenstufen 8 bis 13, aller allgemein- und berufsbildenden Schulen, reichten ihre Visionen für die Welt von morgen ein. So auch das Team „Science Buddys der Städtischen Realschule Ahlen (Nordrhein-Westfalen).

Die Science Buddys – Schüler unterstützen Schüler
Die Science Buddys setzen sich aus 19 Schülern und Schülerinnen der 9. Klassen zusammen, die sich freiwillig mit naturwissenschaftlichen Fragen, insbesondere für Umweltschutz und umweltfreundlichen Technologien beschäftigen. Dieses Wissen vermitteln sie an andere Schüler weiter. Aus diesem Engagement und einer seit April 2005 bestehenden Schul-Partnerschaft mit einer Schule in Bagamoyo/Tansania wurde das Projekt: „Bausteine für den naturwissenschaftlichen Unterricht an einer afrikanischen Partnerschule in Tansania“ entwickelt, das schließlich auch für den Focus-Wettbewerb eingereicht wurde.

Experimentiermodule für Tansania
Speziell ging es darum, Experimentiermodule zur Photovoltaik zu bauen, und diese für Lehrzwecke der Partnerschule in Tansania zur Verfügung zu stellen. Tatkräftig unterstützt wurden die Science Buddys dabei von ihrer Kooperationsfirma Stapel GmbH aus Ahlen, Solar-Fachpartner von Wagner & Co. Die Firma Stapel lud die Science Buddys zu ihrer Hausmesse „Erneuerbare Energien“ ein, damit sie ihr Schulprojekt vorstellen konnten. Bei anschließenden Treffen erklärten und zeigten die Geschäftsführer der Stapel GmbH den Science Buddys wie Solarmodule funktionieren, wie man Photovoltaikanlagen auf einem Hausdach installiert und welche Kosten damit verbunden sind. Zusätzlich unterstützte die Firma Stapel das Projekt mit einer finanziellen Spende für die Reise nach Tansania. Wagner & Co hat das Schülerprojekt seinerseits mit der Spende eines funktionsfähigen
PV-Moduls inkl. Bedienungsanleitung unterstützt.

Lob von der Bundesbildungsministerin
Das Projekt hat die Jury überzeugt, und die Science Buddys haben bei dem Wettbewerb einen Sonderpreis gewonnen. Zusammen mit FOCUS-Chefredakteur Uli Baur, ntv-Moderatorin Carola Ferstl sowie zahlreichen Vertretern aus Politik und Wissenschaft wurden die Gewinner in Berlin bereits im Juni für ihr Engagement geehrt. Viel Lob ernteten die diesjährigen Preisträger auch von der Bundesbildungsministerin und Schirmherrin Annette Schavan (CDU): „Die Konzepte und Strategien, die entstanden sind, können sich wahrlich sehen lassen.“
Für den Sonderpreis erhielten die Science Buddys ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, das ebenfalls in die Reisekasse floss.

Photovoltaik für Schule in Tansania

Schüler aus Bagamoyo experimentieren mit PV

Schüler aus Ahlen erklärt die Funktionsweise der Photovoltaik

Anfang Oktober reisten die Science Buddys, mit PV-Modul, viel Freude und Aufregung im Gepäck, nun gemeinsam mit ihrem Lehrer nach Tansania zu ihrer Partnerschule nach Bagamoya. Dort überreichten sie den Schülern die mitgebrachten Bausteine, erklärten ihnen die Funktionsweise der Photovoltaik und führten gemeinsam mit ihnen eine Reihe von Experimenten zu diesem Thema durch.

Im nächsten Jahr soll die Schule in Bagamoya nun eine Photovoltaikanlage auf ihr Schuldach bekommen. Auch hierfür haben Wagner & Co und die Firma Stapel ihre Projektunterstützung bereits zugesagt.

Archive