Solarfamilie aus Cölbe ist Botschafter Hessens

vlnr.Dietmar Schlosser, Pressesprecher Wagner & Co, Solarfamilie Schulze, Franz Kahle, Bürgermeister

Solar macht mobil! Solarfamilie aus Cölbe fährt als Botschafter Hessens zur Auftaktveranstaltung von Deutschlands größter Solarkampagne nach Berlin

Die Solarfamilie Schulze aus Cölbe wurde vom BSW (Bundesverband für Solarwirtschaft) ausgewählt, um als Botschafter Hessens zum Auftaktevent von Deutschlands größter Solarkampagne „Woche der Sonne“ nach Berlin zu fahren.

Bereits im Jahr 1998 haben die Schulzes eine netzgekoppelte Photovoltaikanlage auf ihrem Dach installiert. Im Jahr 2003 kam eine Solaranlage zur Wärmeerzeugung hinzu. Beide Solaranlagen stammen von dem Solarspezialisten Wagner & Co Solartechnik GmbH aus Cölbe, wo Hans Schulze seit 1990 im Technischen Innendienst beschäftigt ist.
Als Besitzer einer Solaranlage konnte Familie Schulze sich nun beim BSW bewerben, um als Solar-Botschafterfamilie nach Berlin zu reisen. Clara Marie und Johanna haben Ihre Eltern dabei unterstützt zund Ihre eigene Bewerbung abgegeben. Hans Schulze: „Natürlich bin ich von der Nutzung der Sonne überzeugt und stolz darauf, dass Bewusstsein für Ökologie meinen Kindern mit auf den Weg zu geben! Gerade für unsere Kinder sollten wir in eine sichere und umweltbewusste Energieversorgung investieren.“

Die Bewerbung der 10jährigen Johanna Schulze

Aus ganz Deutschland haben sich Familien für dieses Event beworben, und aus allen Bundesländern wurde je eine Familie per Losverfahren ausgewählt. Als Botschafter ihres Bundeslandes nehmen die Solarfamilien nun aktiv an der „Woche der Sonne“ teil, und das bereits bevor sie nach Berlin reisen. Jede Solarfamilie hat einen 2 mal 2 Meter großer Häuserrahmen erhalten, den sie selbst zusammen baut und, wenn möglich, in ihrem Garten aufstellt. Bei Familie Schulze aus Cölbe steht der von Familienvater Hans Schulze mit wenigen Handgriffen aufgebaute Häuserrahmen nun im Garten. Der Häuserrahmen symbolisiert das Solarhaus der Familie, und mit ihm wird auf das Event aufmerksam gemacht. Nächste Woche reisen die 16 Solarfamilien aus den einzelnen Bundesländern dann mit ihren Häuserrahmen in die Hauptstadt, wo am 30. April 2010 die Auftaktveranstaltung zur Woche der Sonne stattfindet. An einem zentralen Ort in Berlin werden die Häuserrahmen zu einem Haus zusammengesetzt, anschließend wird das Haus symbolisch an den Stromkreislauf angeschlossen und damit der Startschuss zu Deutschlands größter Solarkampagne gegeben.

Hans Schulze reist mit seiner Frau und seinen beiden 10 und 12 Jahre alten Töchtern als „Hans im Glück“ nach Berlin, denn die Firma Wagner & Co übernimmt, für den Fall, dass eine Solarfamilie von Wagner & Co ausgewählt wurde, für diese Familie die Übernachtungskosten für 2 zusätzliche Nächte in Berlin. In den Genuss dieses doppelten Glücks kommt nun Familie Schulze.

Die „Woche der Sonne“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Unendlich. Einfach. Solar.“ und findet vom 1. bis 9. Mai 2010 unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum vierten Mal in ganz Deutschland statt. Deutschlands größte Solarkampagne wird vom BSW – Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSWSolar) organisiert und informiert jedes Jahr im Mai bundesweit die Bürger vor Ort mit Aktivitäten und Veranstaltungen über Solarenergie. Bei Solarfesten, Tagen der offenen Tür, Solar-Radtouren und vielen weiteren Veranstaltungen können Interessierte sich über die faszinierende Strom- und Wärmequelle Sonne sowie die Möglichkeiten der privaten Nutzung der Sonnenenergie und die Chancen einer regionalen Energieversorgung informieren. Im letzten Jahr haben über 400.000 Menschen die mehr als 5.000 Veranstaltungen besucht.

Wer die Sonne als Energiequelle nutzt, kann dauerhaft Strom- und Heizkosten sparen – und tut gleichzeitig etwas für den Klimaschutz. Die meisten herkömmlichen Energiereserven reichen nur noch wenige Jahrzehnte und werden stetig teurer. Die Energiemenge, die jährlich von der Sonne produziert wird, beträgt etwa das 2.850-fache des weltweiten Bedarfs. Unbegrenzt, kostenlos und umweltfreundlich.

Wer sich informieren möchte, welche regionalen Veranstaltungen zur Woche der Sonne rund um Marburg geplant sind, kann dies entweder unter www.woche-der-sonne.de oder unter www.wagner-solar.com tun.

Archive