Wagner & Co – Nachhaltigkeit als Unternehmensziel

Das Team von Wagner & Co

Cölbe 24. November 2010. Nachhaltiges Wirtschaften bildet seit jeher den Kern der unternehmerischen Tätigkeiten von Wagner & Co Solartechnik.

Das Streben nach nachhaltigen Energielösungen seit mehr als 30 Jahren wurde von der hochrangig besetzten Jury des Deutschen Nachhaltigkeitsrates als eines von drei Unternehmen in der Kategorie „Nachhaltigste Marke“ für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. Bundeskanzlerin Merkel sagte als Schirmherrin der Auszeichnung: „(…) auf Dauer ist kein Wirtschaftswachstum vorstellbar, das auf Raubbau an der Natur oder auf sozialen Ungerechtigkeiten beruht.“

Unternehmensgründung
In den 70er Jahren wurde einer breiteren Öffentlichkeit zum ersten Mal bewusst, dass Rohstoffe und Tragfähigkeit der Erde begrenzt sind. Damit wurde auch ein endloses Wirtschaftswachstum plötzlich in Frage gestellt. Die Ölkrise der frühen 70er zeigte zudem auf drastische Weise die wichtige Schlüsselrolle der Energie. In diese Zeit fielen zugleich die Apollo- Bilder der Erde als blaue Murmel im All. Bücher wie Rachel Carsons „Stiller Frühling“ und der Bestseller „Grenzen des Wachstums“ markierten den Beginn eines neuen Denkens. Eine globale Bürgerbewegung nahm Form an. Aus den Reihen dieser umwelt- und friedensbewegten Menschen, die sich mit dem Rohstoffverbrauch und den Risiken unserer Industriegesellschaft kritisch auseinandersetzten, ging auch das Unternehmen Wagner & Co hervor. Neun Marburger Studenten machten es sich 1978 zur Aufgabe, konkrete Schritte für eine saubere und sichere Energiezukunft jenseits von Atomkraft und fossilen Brennstoffen zu unternehmen. Zu Beginn standen vor allem Workshops und die Publikation von Büchern und Informationsmaterial zum Thema Solarenergie im Vordergrund, vor allem für Selbstbauer und kleine Initiativen. Die jungen Firmengründer schrieben und druckten, hielten Vorträge und boten ihre Materialien auf Ständen bei Festivals und anderen Ereignissen an. Sogar ein echter Solartechnik Bestseller ging aus diesen Pioniertagen hervor. Schon bald aber fiel die Entscheidung, selbst in die Produktion solartechnischer Anlagen einzusteigen. Die ersten Kollektoren wurden in Handarbeit produziert und die erste Anlage zur solaren Warmwassererzeugung für eine Kundin installiert, zu der bis heute Kontakt besteht. Wagner & Co Solartechnik war geboren, und sollte sich rasant entwickeln. Im Jahre 1988 installierten die Wagner & Co Ingenieure dann die erste kommerzielle Solarstromanlage Deutschlands für weitsichtige Kunden, die nicht weniger Pioniere waren, als die Ingenieure selbst. Der Unternehmensbereich Solarstrom wurde seitdem zu einer immer wichtigeren wirtschaftlichen Säule.

Gelebte Nachhaltigkeit
Von Anfang an war die Firma als Unternehmen im Mitarbeiterbesitz angelegt. Auch im Jahre 2010 befindet sie sich vollständig in der Hand der Mitarbeiter und basiert auf durch und durch demokratischen Strukturen: die Mitarbeiter wählen sowohl ihre Abteilungsleiter und die Mitglieder der Geschäftsführung, als auch den Aufsichtsrat. Alle Mitarbeiter haben grundsätzlich die Möglichkeit, auf verschiedenen Wegen die Zukunft des gemeinsamen Projektes Wagner & Co mitzugestalten und dabei ihre Kreativität und ihre persönlichen Fähigkeiten einzubringen. Eine der Grundideen ist es, alle Mitarbeiter zu unternehmerischem Denken zu ermuntern, also auch dazu, Verantwortung zu übernehmen. Auch die meisten der Firmengründer sind noch heute in maßgeblichen Positionen im Unternehmen tätig und haben selbst nach drei nicht immer einfachen Jahrzehnten die Verbindung zu ihren Wurzeln nicht verloren.

Das Kerngeschäft von Wagner & Co dreht sich auch mehr als 30 Jahre nach der Gründung weiterhin um Solarenergie und Energieeffizienz. Heute werden pro Tag 500-600 Kollektoren der modernsten Bauart produziert, bei kontinuierlichem Wachstum. Im Jahr 2008 nahm die neue CO2 neutrale Kollektorfabrik ihren Betrieb auf. Sie wird vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben. Bereits 1998 setzte Wagner & Co mit Europas erstem Verwaltungsgebäude im Passivhaus-Standard Zeichen. Energieoptimierung und modernstes Energiemanagement mit wissenschaftlicher Begleitung durchzieht alle Ebenen und Aktivitäten des Unternehmens – von der Küche bis hin zu den Fertigungsstraßen. Zum Selbstverständnis des Unternehmens gehört beispielsweise auch, dass in der Kantine vor allem hochwertige und frisch zubereitete Produkte aus der Region serviert werden, oder die Mitarbeiter kostenlos mit Solarstrom ihre Elektromobile „betanken“ können. Darüber hinaus werden seit 2009 zusammen mit den Mitarbeitern Solarkraftwerke als „Mitarbeiteranlagen“ verwirklicht. In der Nähe von Carolinensiel wurde das zweite Projekt dieser Art realisiert- mit einer Gesamtfläche von mehr als 4,5 Hektar ist die Mitarbeiteranlage eine der größten Freiflächenanlagen Norddeutschlands. Die Anlage wird pro Jahr bis zu 2,2 Millionen kWh elektrische Solarenergie erzeugen – eine zukunftssichere Investition, die zahlreiche Innovationen erforderte und etwa 730 Haushalte mit sauberem Strom versorgt.

Soziale Verantwortung
Da Energie und Entwicklung in vielen Bereichen untrennbar sind, beinhaltet die Solartechnik für Wagner & Co auch eine wichtige soziale Komponente. Die Sonne ist nicht nur ein Symbol der Hoffnung, sondern kann konkret dabei helfen, die Lebensumstände von Menschen zu verbessern. Deshalb fördert das Unternehmen – häufig in enger Zusammenarbeit mit engagierten Kunden – weltweit solare Hilfsprojekte verschiedenster Art. Beispielsweise erwärmt im Rahmen der Tschernobyl Hilfe eine Solaranlage von Wagner & Co das Trinkwasser einer Schulkantine in Weißrussland, und hocheffiziente Solarlampen sorgen in einem tansanischen Mädcheninternat für Licht. Auf ähnliche Weise werden mit Solartechnik von Wagner & Co Krankenstationen in Ruanda und Kenia mit Strom für Kühlung und Beleuchtung versorgt, in Nigeria sichert sie die Wasserversorgung eines Dorfes.

Qualität
Diese spezielle Kombination aus Idealismus, Erfolg und daraus folgender Sicherheit – neben dem innovativen Geschäftsmodell und einem hohen Maß an Selbstverantwortung und Mitbestimmung machen das Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv: Heute hat Wagner & Co etwa 400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei einem Jahresumsatz von 250 Millionen Euro. Durch die Tochterfirmen in Frankreich, Spanien und Italien, sowie den USA, gibt das Unternehmen seine 30-jährige Erfahrung in Europa und darüber hinaus international weiter. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen unterstreichen die Innovationskraft des Unternehmens und die Qualität der Produkte. Stiftung Warentest zeichnete die Produkte von Wagner & Co bereits mehrfach aus – im Frühjahr 2009 zum dritten Mal in Folge als Testsieger mit dem Solarpaket COMBI line SH 1440 AR. Im August 2010 ging das Warmwasser Solarpaket BW720 AR als einziges System mit der Note „Sehr Gut“ aus einem Anlagenvergleich der Zeitschrift Ökotest hervor.

Die gelebte Nachhaltigkeit in allen Bereichen des Unternehmens wurde 2005 bereits mit dem renommierten Deutschen Solarpreis von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und Eurosolar in der Kategorie Unternehmen ausgezeichnet.

Wagner & Co ist Pionier der Solartechnik und steht für das Ideal: Gelebte Nachhaltigkeit in Verbindung mit Qualität und sozialer Verantwortung.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf unserer Internetseite:
Wagner & Co/Unternehmen

Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei;
Quellenangabe: wagner-solar.com oder Wagner & Co, Cölbe
Ein Belegexemplar bitte an:
Wagner & Co Solartechnik GmbH
Sandra Christiansen
Zimmermannstraße 12
35091 Cölbe

Archive